• Bad Neuenahrer Heilwasser
  • Bad Neuenahrer Heilwasser
Bad Neuenahrer
Heilwasser
Quelle Deiner Energie.

Heilwasser - Wohlbefinden jeden Tag.

Völlig natürlich und mit einem besonders hohen Gehalt an lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen – das ist Heilwasser. Als sanftes Naturheilmittel empfiehlt sich Heilwasser besonders für Menschen, die sich und ihrem Körper täglich etwas Gutes tun möchten.
Nicht alle Stoffe, die man mit der Nahrung aufnimmt, kann der Körper gleich gut verwerten. Da Mineralstoffe und Spurenelemente im Heilwasser jedoch bereits gelöst sind und vor allem nicht an andere Stoffe gebunden sind, fällt es unserem Körper leichter, sie aufzunehmen. So ist ein Heilwasser ein effizienter Mineralstofflieferant und bringt das Transportmittel „Wasser“ dabei direkt mit. Da das Gesundheitsbewusstsein vor allem in den letzten Jahren wieder deutlich in den Fokus der Menschen gerückt ist, erfreuen sich natürliche Heilmittel auch heute wieder großer Beliebtheit.

Bad Neuenahrer Heilwasser

Das Besondere am

Bad Neuenahrer Heilwasser.

Das Bad Neuenahrer Heilwasser entspringt der 95 Meter tiefen Heilquelle „Großer Sprudel“. Diese Heilquelle wurde bereits im Jahre 1861 erbohrt und hat als „ortsgebundenes Heilmittel“ den Weltruf des Bades begründet. Durch tektonische Verwerfungen und weitere besondere geologische Gegebenheiten liegt im Wasserreservoir des großen Sprudels ein hoher Gehalt an natürlich gebundener Kohlensäure vor. Diesem hohen Gehalt an natürlich gebundener Kohlensäure und der Temperatur von 34 Grad Celsius ist es zu verdanken, dass besonders viele Mineralstoffe und Spurenelemente aus den tiefen Gesteinsschichten gelöst werden. So ist das Bad Neuenahrer Heilwasser reich an Natrium, Hydrogencarbonat, Magnesium sowie Naturkohlensäure und Kieselsäure. Aber natürlich enthält es noch etliche weitere wertvolle Mineralien und Spurenelemente. Bezüglich des hohen Gehalts an Natrium ist zu erwähnen, dass es im Bad Neuenahrer Heilwasser in Verbindung mit Hydrogencarbonat vorliegt. Die Verbindung Natrium-Hydrogencarbonat erhöht den Blutdruck nicht. Weitere Informationen dazu finden Sie im Infoblatt des Deutschen Heilbrunnen e.V.

Bad Neuenahrer Heilwasser
Gönn Dir was Gutes.

Bad Neuenahrer Heilwasser

Wo ist das Bad Neuenahrer Heilwasser erhältlich?

NEU - Einfach online bestellen

Hier finden Sie eine Auswahl unserer Partner:

  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
  • client
    ...
Wirkung von Heilwasser

Die Wirkung von Heilwässern.

Heilwässer haben sowohl Wirkungen auf verschiedene Organe als auch auf den ganzen Körper. Dadurch bieten sie einen ganzheitlichen Nutzen für die Gesundheit. Daneben, dass sie lebenswichtige Mineralstoffe und Spurenelemente liefern, verhindern sie das Austrocknen des Körpers, gewährleisten den Abtransport der Stoffwechselprodukte und regulieren wichtige Organfunktionen.

Nebenbei sorgen sie für Erfrischung pur. Da das Bad Neuenahrer Heilwasser reich an Natrium, Kieselsäure und Naturkohlensäure ist, können die für diese Mineralstoffe typischen Wirkungen durch eine ausreichende Heilwasser-Zufuhr erzielt werden. Natrium ist unverzichtbar für die Regulation des Wasserhauhalts im Körper. Es ist einer der Zentralfaktoren bei der Übertragung und Weiterleitung von Nervenreizen sowie bei der Muskelentspannung. Eine ausreichende Aufnahme von Kieselsäure kann zu gesunder Haut, Haaren und Nägeln beitragen sowie die Knochen kräftigen. Und Naturkohlensäure kann die Magen-Darm-Funktion sanft anregen sowie die Harnausscheidungen fördern. Das Bad Neuenahrer Heilwasser bietet somit ein vielseitiges Gesamtpaket für tägliches Wohlbefinden.
Mehr infos
Quelle

Die Quelle – rein und einzigartig.

Heilquellen kommen in Deutschland nur in ganz bestimmten Gebieten vor und sind ein besonderes Geschenk der Natur. So füllte sich vor langer Zeit das tiefgelegene Wasserreservoir des „Großen Sprudels“ mit Niederschlagswasser, welches zuvor auf seinem langen Weg nach unten durch viele Gesteinsschichten gefiltert, gereinigt und nicht zuletzt mineralisiert wurde.

Wie mineralstoffhaltig ein Wasser ist, hängt allein von der geologischen Beschaffenheit des Quellorts ab. Da das Wasser des „Großen Sprudels“ einen besonders hohen Mineralstoffgehalt aufweist, darf es sich Heilwasser nennen. Durch die Zulassung des Bad Neuenahrer Heilwassers vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) ist diese hohe Mineralisierung sogar amtlich bestätigt. Die Bohrung, die bereits 1861 zur Erschließung des „Großen Sprudels“ führte, reicht 95 Meter in die Tiefe. Der Gasaustritt der Kohlensäure ist dabei so stark, dass das Wasser in einer etwa 10 Meter hohen Fontäne an die Oberfläche sprudelt. Dieses Naturschauspiel können Besucher täglich von 15 – 15.30 Uhr sowie sonntags von 11 – 11.30 Uhr im Kurpark Bad Neuenahrs live erleben.

Mehr infos
Quelle

Heilwasser in Verwendung.

Warten Sie nicht auf den Durst, sondern kommen Sie ihm zuvor!

Um Wohlbefinden und Gesundheit sanft unterstützen zu können, sollte Heilwasser regelmäßig getrunken werden. Empfohlen werden, über den ganzen Tag verteilt, 1,5 bis 2 Liter. Denn regelmäßige kleinere Mengen sorgen dafür, dass die Wirkstoffe optimal vom Körper aufgenommen werden können.

Stellen Sie sich also am besten immer ein Glas Heilwasser bereit. Zur gezielten Behandlung von bspw. Harnwegs- oder Verdauungsbeschwerden empfiehlt sich auch eine Trinkkur über vier bis sechs Wochen, in denen täglich zwei bis drei Flaschen Heilwasser getrunken werden.

Grundsätzlich kann jeder Heilwasser trinken. Menschen, bei denen allerdings das Herz oder die Nieren nur eingeschränkt arbeiten, vertragen nicht so viel Flüssigkeit und müssen daher generell bei der Zufuhr von Flüssigkeit vorsichtig sein.

Mehr Infos

Allgemeine Informationen zu Mineralien

Heilwässer sind durch zahlreiche Mineralstoffe und Spurenelemente geprägt. Um welche Stoffe es sich dabei im Detail handelt und welche fördernde Heilwirkung sie haben, ist in unten aufgeführter Übersicht dargestellt.

 

Inhaltsstoffe Richtwerte für Heilwirkungen* Nachgewiesene Heilwirkung Anwendungsgebiet
Calcium über 250 starke Knochen z.B. bei Osteoporose
Magnesium über 100 krampffreie Muskeln z.B. zur Vorbeugung von und bei Muskelkrämpfen
Fluorid über 1 gesunde Zähne z.B. zur Vorbeugung von und bei Karies
Hydrogencarbonat über 1300 Neutralisierung von Säuren z.B. bei Sodbrennen
Sulfat über 1200 Verdauungsförderung Zur Beschleunigung der Verdauung
Kohlendioxid (Kohlensäure) über 1000 Verdauungsförderung Zur Beschleunigung der Verdauung
Natrium über 200 Geistige Leistungsfähigkeit, regulierter Wasserhaushalt Bei Konzentrationsschwäche, bei Schwitzverlusten
Kieselsäure über 25 straffes Bindegewebe, gesunde Haut, Haare und Nägel Bei Cellulite, Haarausfall, brüchigen Nägeln
Metaborsäure über 2,4 starke Knochen und stabile Gelenke Bei Osteoporose, Arthritis

*Richtwerte für Heilwirkungen (in mg) bei empfohlener Trinkmenge (1,5-2 Liter) des Bad Neuenahrer Heilwassers pro Tag

Quelle: Deutsche Heilbrunnen im Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V.

Gesundes Leben mit dem Bad Neuenahrer Heilwasser

Klares Wasser, klarer Kopf.

Klares Wasser, klarer Kopf.

Der menschliche Körper besteht zu über der Hälfte aus Wasser. Alle Stoffwechselvorgänge und insbesondere die Aktivitäten des Gehirns sind abhängig von einer ausreichenden Wasserverfügbarkeit. Dies zeigt, wie essentiell eine regelmäßige und vor allem ausreichende Wasserzufuhr ist. Bereits bei einem Flüssigkeitsdefizit von einem Prozent verringert sich die geistige sowie körperliche Leistungsfähigkeit erheblich.

Konzentrationsschwäche oder Müdigkeit können neben dem Vorliegen eines Flüssigkeitsdefizits jedoch oft auch auf einen Natriummangel zurückzuführen sein. Da Heilwässer einen hohen Gehalt an Natrium aufweisen, können sie Natriummangel effizient vorbeugen. Daher gilt auch für das Bad Neuenahrer Heilwasser: immer griffbereit haben - ob in Beruf, Schule oder Studium.

Mehr infos
Reich an Kohlensäure

Reich an Kohlensäure.

Das Bad Neuenahrer Heilwasser ist vor allem durch seinen hohen Gehalt an natürlich gebundener Kohlensäure geprägt. Diese fördert hauptsächlich die Durchblutung der Schleimhäute im Verdauungstrakt, sodass die Verweildauer der Nahrung im Magen verkürzt und die Verdauung beschleunigt werden kann. Die Förderung von reibungslosen Abläufen in unserem Körper beeinflusst das allgemeine Wohlbefinden ungemein.

Erfrischt beim Sport.

Erfrischt bei Aktivität.

Um Leistungseinbußen vorbeugen zu können, ist für alle aktiven Menschen neben einer ausreichenden Wasserversorgung, eine ausreichende Natriumzufuhr besonders wichtig. Denn wer stark schwitzt, scheidet vermehrt den lebenswichtigen Mineralstoff Natrium aus, sodass es zu einem Natriummangel kommen kann.

Das Bad Neuenahrer Heilwasser bietet sich besonders für körperlich aktive Menschen an, da es neben dem Mineralstoff Natrium auch die mit dem Schweiß ausgeschiedene Flüssigkeit ersetzen kann. So bietet es über die Erfrischung hinaus einen großen Beitrag zu einem guten Körpergefühl – vor, während und nach dem Sport.

Mehr Infos
Gesunde Haut, Haare und Nägel.

Gesunde Haut, Haare und Nägel.

Auf die inneren Werte kommt es an – aber, wenn man zusätzlich dazu mit einem gepflegten und vor allem gesunden Äußeren strahlen kann, fühlt man sich umso wohler im eigenen Körper. Wer sowohl innerlich gesund sein möchte, als auch äußerlich Gesundheit ausstrahlen möchte, für den sind kieselsäurereiche Heilwässer ein Muss.

Denn Kieselsäure kann das Wachstum von Haaren und Nägeln sowie die Aufnahme von Feuchtigkeit in der Haut sanft fördern. Straffe Haut, gesunde Haare und starke Nägel können somit durch eine ausreichende Aufnahme kieselsäurereicher Heilwässer bedingt werden. Auch das Bad Neuenahrer Heilwasser weist einen hohen Gehalt an Kieselsäure auf.
Mehr Infos

Gesund leben mit dem Bad Neuenahrer Heilwasser

Trink-Tipp: Fruit-infused Water

Gesund soll es sein, aber eine Abwechslung zur alltäglichen Wasserversorgung wäre auch nicht schlecht? Ganz einfach können Sie Ihrem Wasser die besondere Note verleihen. Ob es eine fruchtige, süße oder spritzige Note annehmen soll, können Sie dabei ganz allein entscheiden.

Oftmals fällt die regelmäßige Wasseraufnahme nicht ganz so leicht, vor allem, wenn man – als gesunder Wassertrinker – täglich den gleichen Geschmack erfährt. Da kann es erheblich leichter fallen, wenn man das tägliche Routinegetränk aufpimpt und einen ausgefallenen und gleichzeitig gesunden Drink kreiert. So stehen frische Früchte wie Erdbeeren, Orangen oder Limetten und weitere Zutaten wie Minzblätter, Ingwer oder Gurkenscheiben zur Verfügung. Manche lieben ihr Getränk mit etwas Zitronenmelisse oder gar Basilikum. Eiswürfel runden das Getränk besonders an warmen Sommertagen ab und sorgen für einen angenehmen Frische-Kick.

Da Geschmäcker bekanntermaßen verschieden sind – probieren Sie es einfach mit Ihren Lieblingsfrüchten aus!

Mit diesem Tipp machen Sie die Wasserversorgung zu einem besonderen Trinkerlebnis, und die täglich empfohlene Flüssigkeitsaufnahme erledigt sich von ganz allein.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service sowie einen hohen Nutzungskomfort der Webseite und Dienste zu gewährleisten. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies nutzen.
Datenschutzerklärung Ok, verstanden.